Sie sind hier: HOME  /  NEWS  /  E-Mobilität / Ladesäulen

10/05/17

Unser E- Auto BMW i3

Seit Ende Juni fährt Herr Schmidt mit Strom statt Benzin!

Einen BMW i3. Mit einer Reichweite von ca 200km eignet sich das Auto perfekt für den Alltag. Eine entsprechende Ladevorrichtung haben wir natürlich an der Firma und bei Herrn Schmidt zu Hause.

Rüsten auch Sie um :-)

 

 

Klicken Sie auf die obige Überschrift, um die verfügbaren Ladesäulen im Saarland zu sehen.

Die EU-Kommission hat das 300-Millionen-Euro-Förderprogramm zum Aufbau der Ladeinfrastruktur für Elektromobilität genehmigt. Ab dem 1. März 2017 können private Investoren, Städte und Gemeinden Förderanträge stellen.

Im ersten Schritt werden nach Angaben des Bundesverkehrsministeriums (BMVI) bis zu zehn Millionen Euro für Normalladeinfrastruktur bereitgestellt sowie bis zu 2.500 Schnellladepunkte gefördert. Die Vergabe der Gelder erfolgt im sogenannten Windhundverfahren: Für die Berücksichtigung der Anträge ist die Reihenfolge ihres zeitlichen Eingangs maßgeblich. Pro Antragsteller liegt die maximale Zuwendungssumme im ersten Förderaufruf bei fünf Millionen Euro. Es ist somit theoretisch möglich, dass die gesamte Fördersumme von zwei Antragstellern abgerufen wird. Zudem ist damit zu rechnen, dass die Mittel sehr zügig ausgeschöpft sein könnten.

 

Für die Anzahl der Schnellladestationen gibt es pro Bundesland eine Obergrenze. Sobald diese erreicht ist, werden für den Aufbau weiterer Schnellladepunkte keine weiteren Fördermittel bewilligt.

 

Die Förderung umfasst neben der Errichtung der Ladesäule auch den Netzanschluss und die Montage. Besonders die Einbeziehung der Förderung der Netzanschlussarbeiten begrüßt der ZVEH. Hier können die spezialisierten Fachbetriebe der E-Handwerke ihre Kompetenzen in diesem Geschäftsfeld besonders unter Beweis stellen. Voraussetzung für die Förderung ist unter anderem, dass die Ladesäulen öffentlich zugänglich sind und mit Strom aus erneuerbaren Energien betrieben werden.

 

Quellen: www.elektrohandwerk-saar.de und www.bav.bund.de